Der Fall «Max Blum» geht in die nächste Runde

Gérard Wettstein – er ist Mitglied der reformierten Kirchgemeinde Paulus in Bern – möchte vom Regierungsstatthalteramt prüfen lassen, ob etwa das Diskriminierungsverbot verletzt wurde oder gar ein Straftatbestand wie Ehrverletzung, Beschimpfung oder üble Nachrede erfüllt sein könnte. weiterlesen…

Reformierte Kirche: «Diskussionsscheu»?

Es war bereits vor ein paar Monaten, als ich mich mit «Max Blum» und seinem Partner traf. Seine Geschichte traf mich sehr! Nicht unbedingt die Tatsache, dass er in seiner Kirche wegen seiner Homosexualität gemobbt wurde und wird, sondern vor allem darum, erkennen zu müssen, dass sich niemand in seinem kirchlichen Umfeld hinter ihn stellte. weiterlesen…

Willkommen in Sodom, oder: Eigentlich irrelevant

Der letzte Freitag war der Tag, an dem ich nicht nur für ein paar Stunden meine Bubble verlassen habe, sondern mich auch mit Religion beschäftigen musste. Zum Glück allerdings durfte ich aber am späteren Nachmittag an einem Projekt des Gleichstellungsbüros der Stadt Bern teilhaben, das den Tag gerettet hat. weiterlesen…

Die Geschichte des «verlorenen Sohns» im Kino

Ab nächster Woche kommt der Film «Boy Erased» in die Kinos. Er erzählt die ergreifende, wahre Geschichte des neunzehnjährigen Jared (gespielt von Lucas Hedges). Als sein streng gläubiger Vater von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Konversionstherapie. weiterlesen…

Petition fordert die Befreiung der katholischen Kirche von «Homo-Netzwerken»

Grad doch äusserst passend zur doch so friedlichen Adventszeit hat der Verein Pro Ecclesia die Petition «Die katholische Kirche von Homo-Netzwerken befreien!» lanciert. Die gesammelten Unterschriften sollen bereits im Januar in Rom überreicht werden und fordern, dass homosexuelle Männer nicht mehr zum Priesteramt zugelassen werden – und damit einen Teil zur «Wiedergutmachung der jüngsten Missbrauchsfälle» beizutragen. weiterlesen…