Reaktionen der Parteien zur Abstimmung «Ehe für alle»: Ein Meilenstein!

Die aggressive Kampagne der Gegner*innen habe allerdings gezeigt, wie tief homophobe Haltungen noch in gewissen Köpfen verankert seien, zeigt sich Tamara Funiciello in der Medienmitteilung der SP sicher: «Nachdem die Gleichstellung in der Ehe nun endlich Realität wird, fordern wir weitere Massnahmen für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft». weiterlesen…

Was ändert sich jetzt?

Die Öffnung der Zivilehe hat gesellschaftliche Auswirkungen. Sie hat Signalwirkung für die Gesellschaft und die Arbeitswelt. Befragungen in mehreren Ländern zeigen, dass die Einführung der «Ehe für alle» die Akzeptanz von homosexuellen Menschen in der Gesellschaft fördert, Konstrukte wie die eingetragene Partnerschaft aber zu einer gewissen Stigmatisierung führen. weiterlesen…

Heute ist ein historischer Tag

Nach langen Jahren des Wartens hat das Parlament heute die «Ehe für alle» definitiv verabschiedet. Fast zeitgleich hat das Parlament auch beschlossen, dass trans und intergeschlechtliche Menschen ihren Geschlechtseintrag auf einfache Weise berichtigen lassen können. Damit bedeutet der heutige Tag, dass die junge Generation in einer Schweiz aufwachsen wird, in der die Anerkennung von LGBTI-Personen als selbstverständlicher gilt. weiterlesen…

Jetzt noch die Schlussabstimmung

Schlagzeile, auf die wir lange gewartet haben: «Das Parlament öffnet die Hetero-Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare». Der Nationalrat hat am Mittwoch die letzten Differenzen in der vor sieben Jahren von den Grünliberalen angestossenen Vorlage bereinigt. Diese ist nun bereit für die Schlussabstimmung. weiterlesen…